Besucherrekord am Waldgang 2017 in Ramiswil

reges Interesse am Waldgang

Am Samstag, 17. Juni 2017 fand der diesjährigen Waldgang in Ramiswil statt. Sehr erfreut über die rege Teilnahme begrüssten unser Präsident Hansjörg Grolimund und Revierförster Kilian Bader die 150 Teilnehmenden beim Restaurant Guldental.

Thema des diesjährigen Waldtages war das Schutzwaldprojekt am Sonnenberg. Das im Privatwald befindliche Schutzwaldprojekt soll die darunterliegende Strasse vor Steinschlag schützen. Ein Projekt dieser Grösse dauert über mehrere Jahre und ist mit einem Kostenrahmen von CHF 700‘000, wohl das Grösste im Kanton Solothurn wie Urs Allemann, der hiesige Kreisförster anfügte.

Die Ausarbeitung dieses Projekts konnte dank einer Projektarbeit von  dem damaligen Praktikanten Christoph Schwelger und somit durch Forst Thal alleine, ohne Ingenieurbüro durchgeführt werden.

Vom landwirtschaftlichen Traktor zum Forstspezialschlepper. Drei Generationen der maschinellen Holzerei wurden uns durch Grundeigentümer und Forstunternehmer vorgestellt und zeigten uns, dass die Holzerei mit gut ausgerüsteten Gerätschaften im Laufe der Jahre wesentlich sicherer geworden ist.

Die Mitarbeitenden der Firma Paul Fluri AG führten uns vor, wie man einen Waldweg bei unterschiedlicher Bodenbeschaffenheit baut. Ein künstlich ausgelöster Steinschlag in unbearbeiteten und bereits bearbeiteten Waldabschnitten zeigte die Wirkung des Schutzwaldes.

Auch die Jagd war mit einem Posten präsent und informierte über Gemsi und Luchse im Jagdgebiet. Eine Gams richtig einzuordnen sei hier im dichten Wald schwieriger als in Berggebieten, fügte Ueli Lisser (Jagdleiter) an.

Der Betriebsleiter Kilian Bader bedankt sich bei allen Teilnehmenden und Mitwirkenden des Waldgangs 2017. Im Anschluss offerierten wir einen Imbiss mit Getränk.


 

Samstag, 17. Juni ist Waldtag

Strasse gesperrtNoch ist die Waldstrasse gesperrt. 
Am Samstag, 17. Juni 13:30 macht Forst Thal den Weg frei und informiert die Bevölkerung über das aktuelle Wegbau- und Schutzwald-Projekt im Guldental, Ramiswil. Weitere Informationen sind auf dem unten aufgeführten Inserat ersichtlich. Forst Thal freut sich auf eine zahlreiche Teilnahme.

3. Frühlingsschau in Mümliswil

Am Samstag, 22. April 2017 führte der lokale Viehzuchtverein Mümliswil-Ramiswil die 3. Frühlingsschau in der Kätzlimatt durch. Zahlreiche Züchter präsentierten stolz ihre zur Prämierung bereiten Tiere.
Auch in diesem Jahr sponserte Forst Thal den Hauptpreis. Zur Miss Schauplatz wurde eine Kuh von der Generationengemeinschaft Bader (Bader Miriam und Bader Thomas) gekürt.
Mit grosser Freude durfte unser Revierförster Kilian Bader den Preis den Gewinner übergeben und wünscht mit dem Kuhkalb viel Glück und guten Zuchterfolg.

frühlingsschau

Kilian Bader mit den Gewinnern des Hauptpreises. (25. April 2017)


 

3 neue Ehrenbürger in Mümliswil-Ramiswil

Am Sonntag 4. Dezember wurden Urs Jaeggi (83), Toni Krapf (81) und Josef C. Haefely (57) im Museum Haarundkamm zu Ehrenbürgern von Mümliswil-Ramiswil ernannt. In der Laudatio würdigte Bürgergemeindepräsident Daniel Nussbaumer die grossen Verdienste von alt Gemeindepräsident Urs Jaeggi-Scherrer.
Gewürdigt wurden auch die Verdienste von Anton Krapf, der 1964 als Lehrer ins Guldental kam. Insbesondere als Komponist und Dirigent von Musikgesellschaften und Chören sowie als Mitbegründer der Musikschule und des Musikwettbewerbs Laupersdorf, machten Sie Anton Krapf einen Namen.
Für sein kulturelles Schaffen in der Gemeinde wurde Josef C. Haefely geehrt. Dazu gehören va. geschichtliche Arbeiten über Industrie, Gewerbe und Familien aus Mümliswil, die Lancierung des Guldentaler Kalenders, sowie sein Engagement für das Museum Haarundkamm.

ehrenbürger2

 

©2017 Bürgergemeinde Mümliswil-Ramiswil | Impressum | Kontakt