Kraftort Wald

 

Forst Thal und die Bürgergemeinden an der HESO

Kraftort Wald25858

Umringt mit echten Bäumen bot sich die Sonderausstellung «Kraftort-Wald den vielen Besuchern an. Zu diesem ausdrucksvollen Ausstellungsstand haben die Mitarbeiter der Forst Thal tatkräftig mitgewirkt. Beginnen konnte man mit dem Waldrundgang oder dem Bürgergemeindehaus.

Wer im Pavillon startete, in dem sich das „Bürgergemeindehaus“ befand, entdeckte dort viele Wappen, Kennzahlen und Aufgaben von den Bürgergemeinden die sich vorstellten. Den Besuchern wurden spezielle Aufgabenbereiche von einzelnen Bürgergemeinde wie z. B. Bürgergemeinde Solothurn – Rebberg, Bürgergemeinde Mümliswil-Ramiswil – Museum Haar und Kamm, in Form eines kleinen an der Wand hängenden Heftes erläutert. Falls sich eine Person einbürgern möchte, konnte dies an einem bereitgestellten Test gleich üben.

Nach dem Teil im „Bürgergemeindehaus“ erkundete man den Wald unter freiem Himmel, umsäumt mit richtigen Bäumen und auf weichen Holzschnitzeln. Der Rundgang war kreisförmig angelegt und thematisierte die verschiedenen Kräfte des Waldes.

So brannte bei der wärmenden Kraft ein Feuer und wer Hunger hatte, konnte eine Wurst bräteln. Selbstverständlich sind auch alle möglichen Energielieferungsformen aus Holz erklärt worden. (Pellets, Schnitzel, Stückholz).

Ein Highlight war sicher auch der Holzturm bei der schützenden Kraft. Die Besucher hatten den Ausblick über die HESO bestimmt genossen.

die heilende Kraft ist die Apotheke des Waldes in dem viele verschiedene Kräuter betrachtet werden konnte. Zusätzlich konnte ein Glas Wasser vom Brunnen getrunken werden oder man ruhte sich auf einem Moos Bett gelassen aus.

Frisch ausgeruht wurde der Erholungsfaktor des Waldes, die stärkende Kraft in Angriff genommen, vorgestellt wurde z.B. der Vita Parcour.

Sicher war es eine erfolgreiche Ausstellung und der «Kraftort-Wald konnte den Besuchern etwas näher gebracht werden.

WER MACHT SO ETWAS?

Schmierereien am neuen Unterstand vom Rastplatz Stolten

 Stolten

Wer macht denn so etwas? Wer etwas weiss und Hinweise zur Aufklärung geben kann, wird von der Bürgergemeinde belohnt. Bitte melden sie sich unter Telefon Nr. 079 595 30 76

Der Rastplatz Stolten wurde feierlich eröffnet

IMG 8701

Am Samstag, 28. April lud die Bürgergemeinde Mümliswil-Ramiswil zur Eröffnung des neu gestalteten Rastplatzes auf dem Stolten ein. Eine Projektgruppe der Bürgergemeinde plante und begleitete die Arbeiten. Die Anlage wurde rundum erneuert und dem heutigen Bedürfnissen angepasst, wobei vor allem einheimische Unternehmer berücksichtigt wurden.

IMG 8710   IMG 8710

Bei guten Wetterbedingungen folgten Alt und Jung sowie zahlreiche Familien der Einladung und so konnte die neue Anlage, insbesondere der robuste Grill auf Herz und Nieren getestet werden. Die feine Bratwurst und die Getränke wurden von der Bürgergemeinde offeriert.

IMG 8693   IMG 8710

Bei einer kurzen Ansprache dankte Bürgergemeindepräsident Daniel Nussbaumer der Projektgruppe und den Unternehmern für das gute Gelingen der Rastplatzes Stolten und freut sich, dass dieser Rastplatz nun wieder in vollem Glanze der Mümliswiler und Ramiswiler Bevölkerung zum Verweilen übergeben werden kann. Entgegen allen Gerüchten erwähnte Daniel Nussbaumer klar: Der Rastplatz dürfe von allen benützt werden, auch für grössere Feierlichkeiten. Auf der neuen Anlage sind jedoch bestimmte Regel einzuhalten.

Einweihungsfest Rastplatz Stolten

Bald ist es soweit! Die Bauarbeiten an unserem Rastplatz Stolten sind in den letzten Zügen. Der in die Jahre gekommene Platz durfte nach einem langen Genehmigungsverfahren erneuert werden. Nun freuen wir uns die neue Anlage am Einweihungsfest am Samstag, 28. April 2018 um 11:00 Uhr der Bevölkerung übergeben zu können, damit sich Jung und Alt in der bevorstehenden Saison darüber erfreuen können.einladung

©2017 Bürgergemeinde Mümliswil-Ramiswil | Impressum | Kontakt